Der Tag des Offenen Denkmals begann in unserer Gemeinde mit dem Gottesdienst um 10 Uhr, bei dem 37 Personen anwesend waren. Endlich konnten die neuen Presbyterinnen und Presbyter öffentlich in ihr Amt eingeführt werden, nachdem der geplante Termin am 22. März verschoben werden musste.

Im Laufe des Tages kamen noch knapp 30 weitere Personen, um sich die Inneneinrichtung der Johanneskirche anzusehen. In einem ca. 10 minütigem Video wurden sie auch zum Glockenstuhl im Turm geführt; siehe auch der Turm der Johanneskirche. 

Im Anschluss konnten sich die Besucher bei herrlichem Wetter auf dem Kirchplatz, unter Wahrung der Abstandsregel, bei Getränken Brötchen und Kuchen, wegen der Hygieneregeln einzeln verpackt, stärken.

Dabei wurden sie von einer Instrumentalgruppe der Kirchengemeinde mit kleinen Freiluftkonzerten unterhalten. Der Erlös des Tages des Offenen Denkmals geht in die Spendenkasse für die Turmsanierung.